Chronik

Bereits 1957 marschierte ein Jägerzug durch den damals noch Grünwegsiedlung genannten Stadtteil. Der Zug "Jinsterblömkes" war sozusagen der Vorläufer für das Jägerkorps! Als sich dieses 1957 bildete, wobei neben dem ersten Schützenkönig von Gnadental, Josef Heidbüchel (der zuvor auch schon in der Stadt als Zugführer im Jägerkorps aktiv gewesen war), Präsident Theo Pütz und der spätere Christian Wolfrum als "Geburtshelfer" fungierten, hatte die junge Gemeinschaft bereits vier Züge zu verzeichnen.

Friedhelm Zwickhardt, der sich zuvor schon bei den Neusser Hubertusschützen engagiert hatte und somit reiche Erfahrungen mitbrachte, wurde zum Vorsitzenden gewählt und bekleidete das Amt des Hauptmanns. In jenem Jahr war das grün-weiße Korps überaus gut vom Start gekommen, aber danach stellten sich denn doch unliebsame Querelen ein, die fast 20 Jahre anhielten und in erster Linie darauf zurückzufüren waren, daß die einzelnen Zugaktivitäten, die im übrigen reichlich vorhanden waren, für das Korps selbst nicht richtig umgesetzt werden konnten.

1. Stiftungsfest:Schon kurz nach der Gründungsversammlung vom 21. September 1957 wurde das erste gemeinsame Fest abgehalten!
So war es denn auch nicht groß verwunderlich, das die Grün-Weißen in den ersten 20 Jahren gleich acht Vorsitzende hatten. Trotzdem wuchs das Korps und bildete
an den Tagen der Freude und des Frohsinns mit seinen Blumenhörnern einen schönen Blickfang für die Zuschauer an den Strassenrändern. 1961 entschlossen sich die Mitglieder, das Korps durch einen Major führen zu lassen, wobei die Wahl auf Heinz Dutine fiel. Aber er wurde dann auch relativ früh abgelöst, wobei Heinz Brockers sein direkter Nachfolger war. Diesem folgten in den späteren Jahren noch Willi Schröder, Siegfried Jozifek und Hans Tieves, bis dann 1980 die große Trendwende kam, denn in jenem Jahr übernahm Willi Tieves als Major und Vorsitzender das Kommando. Seitdem sind Kontinuität und eine überaus solide Korpsarbeit die Grundlagen für das Blühen der Gemeinschaft. Willi Tieves hat es mit viel Energie und unermüdlichem Einsatz verstanden, das Korps zu einem homogenen Bestandteil des Bürger und Heimatvereins zu machen, auf das die Schützen und Bürger von Gnadental stolz sein können.

Als Willi Tieves im November 1998 nicht mehr zum Major und ersten Vorsitzenden gewählt wurde, ging die Fluktuation auf dem Posten des Major`s munter weiter. Es übernahm der damalige Hauptmann, Dirk Vollmer, vom Jägerzug "Nachtfalken" den vakanten Posten, den er aber auch nur für die Dauer von zwei Jahren ausfüllte. Ihm folgte der damalige Fahnenschwenker Thomas Schroers und seit November 2002 Ralf Rottmann, ebenfalls vom Jägerzug "Nachtfalken", in dem das Korps und auch die Regimentsspitze einen Neuanfang sieht. Nach 8 Jahren im Amt hat Ralf Rottmann im Juni 2011 seine Posten des 1.Vorsitzenden und Majors, aus gesundheitlichen Gründen, niedergelegt.

In der Zeit bis zur Jahreshauptversammlung im November 2011 wurde das Korps vom Hauptmann Reiner Remus und 2.Vorsitzenden Stefan Mocken geführt. Schließlich musste es weitergehen, stand doch die Krönung unseres Korpskönig Thomas Müller ins Haus. Nachdem wieder Ruhe ins Korps gekehrt war konnte im November 2011 ein erneuter Neuanfang gestartet werden. Unser langjähriger 1.Kassierer und seit 2 Jahren Adjutant des Korps Thomas Müller stellt sich zur Wahl des 1.Vorsitzenden und Majors. Die Versammlung wählte Ihn einstimmig in beide Ämter. Somit sind die Weichen für eine erfolgreiche Arbeit im Sinne des Jägerkorps Neuss-Gnadental gestellt. Die Neuaufnahme von 2 Zügen zeigen bereits den positiven Aufwärtstrend.

Unser Archiv von bisher erschienenen Festzeitschriften :

1977 (3,6 MB) Festschrift zum 20-jährigen Korpsjubiläum

1982 (5,9 MB) Festschrift zum 25-jährigen Korpsjubiläum

1991 (5,2 MB) Festschrift zum 10. Gnadentaler Abend

1996 (3,1 MB) Festschrift zum 15. Gnadentaler Abend

2004 (3,0 MB) Festschrift zum Jägerball 2004 - Gnadentaler Abend

2009 (4,5 MB) Festschrift zur Fahnenweihe 2009

   
© Jägerkorps Neuss-Gnadental von 1957
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen